Der Fachzug-Logistik präsentiert sich

Der Fachzug-Logistik präsentierte sich Anfang August beim „Tag der offenen Tür“ des Katastrophenschutzes und der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) im Heidland in Gifhorn. Die dem Fachzug angegliederte Verpflegungsgruppe verwöhnte die Besucher mit einer Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, die Logistik-Gruppe aus der Feuerwehr Triangel präsentierte erstmals die vom Landkreis Gifhorn neu angeschaffte Sandsackfüllmaschine: Landrat Dr. Andreas Ebel stellt per Handschlag mit Zugführer Steffen Albrecht die neue Technik in den Dienst.

Die Füllmaschine, mit der bis zu 2000 Säcke pro Stunde mit Sand gefüllt werden können, ist dem Fachzug Logistik zugeordnet. Sandsäcke werden überwiegend bei Hochwassereinsätzen zum Dammbau oder Verstärkung von Deichen eingesetzt. Der Fachzug transportiert im Bedarfsfall die elektrisch betriebene Füllmaschine zum Einsatzort, bringt sie in Stellung und weist die Einsatzkräfte vor Ort ein.

Fabian Koch von der Kreisstraßenmeisterei lieferte den Sand und befüllte die Anlage mit dem LKW-Kran. Zahlreiche Feuerwehrmänner- und frauen konnten die neue Maschine einmal selbst auszuprobieren. Kreisrat Dr. Walter und Kreisbrandmeister Thomas Krok sowie sein Stellvertreter Süd, Matthias Klose, ließen sich überreden, einmal selbst Sandsäcke zu füllen. Auch viele Besucher hatten sichtlich Spaß dabei, merkten aber auch schnell, wie anstrengend es wird, viele Säcke zu füllen.

Die Sandsackfüllmaschine ist derzeit auf einem Anhänger verlastet und im Industriepark Triangel untergebracht.

TdoT FTZ20194  TdoT FTZ20192  TdoT FTZ20195  TdoT FTZ20191  TdoT FTZ20193 

TdoT FTZ20196