Kurze Beschreibung der Ortschaft “Triangel”

Zwischen Hannover und Berlin, zwischen Hamburg und dem Harz liegt im Süden der Lüneburger Heide unweit der Kreisstadt Gifhorn Triangel, ein Ortsteil der Einheitsgemeinde Sassenburg.

Bekannt ist das nur 200 Jahre „junge“ Triangel hauptsächlich durch die ehemalige ortsansässige Industrie: Hier befanden sich zwei Werke, in denen Spanplatten (max. 500 Beschäftigte) und Dämmteile für die Automobilindustrie (max. 1000 Beschäftigte) hergestellt wurden. Nach den Produktionverlagerungen ist nun auf dem Gelände der “Industriepark Triangel” angesiedelt, in dem viele kleinere Firmen ihre Heimat gefunden haben.

In weiteren Gewerbegebieten befindet sich eine Speditionen, eine Lackierei, ein Formenbau, gastronomische Betriebe, ein Einkaufsmarkt, kleine Geschäfte, zwei KFZ-Werkstätten, kleine Handwerks-und Dienstleistungsbetriebe sowie einem Kindergarten und Arztpraxen. In einem Heim leben rund 100 körperlich- und geistigbehinderte Menschen.

 

Triangel 1

Karte groß anzeigen

Das kulturelle und Vereinsleben in Triangel wird durch ein Sport- und Schützenverein, einem Ortsverein des DRK, einem Boul-, „Audi“- „Schalke 04“ -Club sowie der Freiwilligen Feuerwehr geprägt.

Hauptsächlich durch zwei Neubaugebiete (ca. 180 Baugrundstücke) hat sich die Einwohnerzahl in den letzten zwanzig Jahren auf über 2100 Einwohner verdoppelt. Neben der Bahnstrecke Braunschweig-Uelzen und der Bundesstraße 188 Gifhorn-Wolfsburg ist Triangel über zwei Kreisstraßen zu erreichen.

Veröffentlichung der Kartografie “Triangel” mit freundlicher Genehmigung des Verwaltungsverlages, 80636 München, Liz.-Nr. 00/09/75 www.stadtplan.net

Der Ortsname entstand, als früher die Entwässerung des Großen Moores im Norden durch Kanäle vollzogen wurde. Der Ortskern wurde von drei Kanälen umrahmt, die das „Triangel“ (=Dreieck) bildeten.

Wo liegt Sassenburg - Triangel ?